Charity ist eine bewundernswerte Haltung, ein Tun, nicht nur ein Sein. Und das für andere. Und da auch der Charity-Gedanke die Mitglieder der FIA eint, war es naheliegend, sich in einem solchen Projekt zu engagieren.

Ein Partner wurde in der pittoresken Frankfurter Innenstadt-Mall MyZeil gefunden. Mit Main-Kind wurde ein Verein aufgetan, der sich in Frankfurt engagiert, denn Hilfe wird nicht nur woanders, sondern leider auch im Zentrum unseres Handelns und Seins benötigt. Im Dezember 2016 war es dann soweit: Am 2. Adventswochenende wurden von sympathischen und engagierten Frankfurter Persönlichkeiten Geschenke eingepackt. Jeder, der im MyZeil etwas erstanden hatte, konnte sich gegen eine Spende, zum Beispiel von Oberbürgermeister Peter Feldmann, von der Rapperin Sabrina Setlur, vom Landesvorsitzenden des ASB Hessen Jörg Gonnermann oder von einem der vielen anwesenden und packaktiven FIA-Mitgliedern den Kaufgegenstand zum Geschenk veredeln lassen. Auf diese Weise kamen an einem Tag 6.000 € Euro an Spendengeldern zusammen, die schlussendlich an die Vorsitzende von Main-Kind übergeben wurden.

Ein schönes Projekt für die FIA, das beweist: Hier wird nicht nur gesprochen, sondern auch gehandelt. Und weil das Event so erfolgreich war, wurde es in 2017 wiederholt.